Jetzt kostenlose Probestunde sichern!

Unsere Hip Hop Kurse

Unsere Styles im Überblick.

Hip Hop:
Der Oberbegriff für alle verschiedenen Hip Hop Stile, wie LA Style, New Style, Popping, Locking etc. In diesen Kursen werden abwechselnd verschiedene Richtungen trainiert. Grundschritte sowie komplexe Abfolgen bilden den Stundenkern. Getanzt wird hier haupsächlich zu Rapmusik und R´n´B, aber auch aktuelle Charts kommen nicht zu kurz. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und auch die ältere Generation kann sicherlich ihren Spaß am Hip Hop entdecken!

Freestyle:
Choreographien sind nicht dein Ding? Kein Problem:
Hier lernt ihr, wie man sich frei zur Musik bewegt. Improvisation zu neuer Musik und das Tanzen in Battles stehen im Vordergrund. Lerne deinen Körper kennen und probiere neue Bewegungen aus. Lernt gemeinsam und voneinander und tauscht euch gegenseitig aus. Das ist der Kern des Hip Hop!

Popping:
Du wolltest schon immer lernen wie man sich bewegt wie Michael Jackson? Abgehackte und roboterartige Bewegungen haben dich schon immer fasziniert?
Dann bist du hier genau richtig. Entstanden in den 70er Jahren ist Popping einer der wichtigsten Stile des Hip Hop. Lerne, dich zu Elektrofunk zu bewegen und tanze wie die Electric Boogaloos, die Gründer dieses einzigartigen Stils. Auch in den heutigen Hip Hop Choreographien ist Popping eine der wichtigsten Techniken.

Locking:
Genau wie Popping, entstand Locking in den 70er Jahren mit der Gruppe: The Lockers. Schnelle Fuß- und Armkombinationen – teils abgeleitet vom Breakdance – bringen dich zum Schwitzen. Dieser Stil ist auch heute noch wichtig für Hip Hop.Viel Spaß und Action ist garantiert.

Dancehall

Dancehall ist eine auf Reggae aufbauende Musikrichtung aus Jamaika, die sich längst grenzüberschreitend etabliert hat. Rhythmische und kräftige Bewegungen beschreiben diese Tanzrichtung, bei welcher der ganze Körper zum Einsatz kommt. In diesem Kurs liegt der Fokus darauf, den Schülern die Tanzkultur des Dancehalls zu vermittlen und näher zu bringen. Dies beinhaltet, neben dem Erlernen von sogenannten „Moves“ und später darauf aufbauenden Choreographien, auch die Vermittlung von Hintergrundwissen zur jamaikanischen Tanz-, Sprach – und Musikkultur. Dieser Open Level Kurs ist geeignet für Einsteiger wie Fortgeschrittene.